Stellenanzeigen für Lehrer und Erzieher

Schulleiterin / Schulleiter (m/w/d)

An der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung des Bezirks Mittelfranken, Förderschwerpunkte Hören und Sprache in Nürnberg, Pommernstraße 25, ist zum 01.09.2023 die Stelle der / des

SCHULLEITERIN / SCHULLEITERS (M/W/D)

zu besetzen.

Die Berufsschule unter der kommunalen Trägerschaft des Bezirks Mittelfranken ist in erster Linie für die Beschulung der Maßnahmeteilnehmerinnen und Maßnahmeteilnehmer mit dem Förderschwerpunkt Hören und Sprache des Berufsbildungswerkes Bezirk Mittelfranken Hören · Sprache · Lernen zuständig.

Das Berufsbildungswerk selbst ist eine Einrichtung der beruflichen Rehabilitation mit bundesweitem Einzugsgebiet, in der junge Menschen mit einem entsprechenden Förderbedarf eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) und/oder eine berufliche Erstausbildung erhalten.

Die Schule besuchen auch Auszubildende mit den gleichen Förderbedarfen, die betrieblich in Industrie, Handel und Handwerk ausgebildet werden, sowie Schülerinnen und Schüler im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ). Im aktuellen Schuljahr werden insgesamt 194 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Der Unterricht wird als Block- bzw. Teilzeitunterricht wöchentlich, im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ/s) als Vollzeitunterricht täglich erteilt.

■    IHRE AUFGABEN
  • Leitung und Organisation der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung mit pädagogischer und personeller Verantwortung
  • Personalführung und Weiterentwicklung des Teams der Berufsschule, Personaleinsatz und Personalplanung
  • Initiierung innovativer, konzeptioneller, didaktisch-methodischer und digitaler Schulentwicklungsprozesse zur zukunftsorientierten Entwicklung und Gestaltung der Unterrichtsqualität und der Schulorganisation
  • Sicherung der Vorgaben der Schulgesetzgebung
  • Erstellen und Pflege der Schulstatistik
  • Schärfung des Schulprofils in Bezug auf die Förderschwerpunkte Hören und Sprache
  • Teiletatverantwortung
  • Pflege, Anwendung und Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems
  • Entwicklung und Umsetzung strategischer Ziele in Zusammenarbeit mit dem Kollegium und den Abteilungen des Berufsbildungswerkes
  • Mitglied im Leitungsteam der Einrichtung
  • Konstruktive Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Personen des Trägers, externen Partnern und den Erziehungsberechtigten
  • Vernetzung der Schule mit Schulen mit gleichen Förderschwerpunkten auf bayerischer und Bundesebene

■    IHR PROFIL
  • Sie verfügen über die entsprechende pädagogische Qualifikation (1. und 2. Staatsexamen des Lehramts einer sonderpädagogischen Fachrichtung oder des Lehramts an beruflichen Schulen) und besitzen mehrjährige Berufserfahrungen als Lehrkraft
  • Sie verfügen über die Qualifikation als Schulleiterin bzw. Schulleiter tätig sein zu können
  • Entsprechende Abschlüsse im Förderschwerpunkt Hören und/oder Sprache und/oder berufliche Erfahrungen im Bereich einer Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkte Hören und Sprache sind von Vorteil 
  • Als Lehrkraft konnten Sie im Unterricht mit inklusiv beschulten Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf bereits Kenntnisse bezüglich der Bedürfnisse des entsprechenden Schülerklientels und der entsprechenden Unterrichtsgestaltung gewinnen
  • Sie konnten bereits Erfahrungen in der pädagogischen, organisatorischen und administrativen Leitung eines Schulbetriebs sammeln
  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse und Kompetenz in der elektronischen Datenverarbeitung und über eingehende Erfahrungen mit Schulverwaltungsprogrammen (WinSD, WinLD, ASV) sowie Programmen zur Stundenplanerstellung (z. B. Untis)
  • Sie sind offen für moderne Technik und neue Ideen
  • Sie zeichnen sich durch sehr gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten, Belastbarkeit und Durchsetzungsstärke aus
  • Hohe Motivation, Einsatzbereitschaft und Gestaltungswillen runden Ihr Profil ab
  • Vertiefte Kenntnisse und Kompetenz in den Kommunikationsmitteln von Menschen mit Hörbehinderung sind wünschenswert

■    WIR BIETEN
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • Eine Vollzeitstelle, bei deren Besetzung Teilzeitwünsche im Rahmen von Jobsharing nach Möglichkeit berücksichtigt werden
  • Die Stelle ist nach BesGr. A 15 + AZ ausgewiesen
  • Unterstützung in der Leitungsrolle durch verschiedene Förder- und Personalentwicklungsmaßnahmen (u.a. Führungskräfteentwicklungs-Programm)
  • Unterstützung bei der Einarbeitung in die Förderschwerpunkte Hören und Sprache
  • Eine Aufgabe mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten in der Schule, in der Gesamteinrichtung und mit externen Partnern
  • Ein kleines, breit aufgestelltes, offenes und teamorientiertes Lehrerkollegium
  • Gute und konstruktive Zusammenarbeit mit allen an der Berufsvorbereitung und der Ausbildung beteiligten Bereichen sowie mit dem Bereich Wohnen 
  • Gute technische und mediale Ausstattung des eigenen Arbeitsplatzes und der Unterrichtsräume

Wir sind Mitglied im Familienpakt Bayern und setzen uns für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein.

Der Bezirk Mittelfranken fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

■    KONTAKT
Für Auskünfte steht Ihnen die Leiterin der Berufsschule, Frau Sonderschuldirektorin Mirbeth (Tel. 0911 6414-126), sowie der Leiter des Berufsbildungswerks, Herr Schmidt (Tel. 0911 6414-100), gerne zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auch unter www.bbw-mittelfranken.de. Allgemeine Informationen über den Bezirk Mittelfranken finden Sie unter www.bezirk-mittelfranken.de.

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 08.01.2023 über unser Online-Bewerberportal.