Stellenanzeigen für Lehrer und Erzieher

Lehrkraft (m/w/d)

Schulart: Fachakademien

Im bfz Augsburg ist für unsere Fachakademie für Sozialpädagogik ab sofort die Stelle als Lehrkraft (m/w/d) für die Fächerverbindung "Pädagogik / Psychologie / Heilpädagogik" in Teilzeit mit Dienstsitz in Augsburg zu besetzen. Die Stelle ist vorerst befristet.

Als Lehrkraft (m/w/d) für unsere Fachakademie für Sozialpädagogik wirken Sie mit bei der Umsetzung des Rahmenlehrplans vom Kultusministerium sowie der Erarbeitung und Evaluierung der methodisch-didaktischen Jahresplanung in Absprache mit der Schulleitung.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts
  • Vor- und Durchführung von Prüfungen und Korrekturarbeiten
  • Teilnahme an Konferenzen und schulischen Veranstaltungen
  • Administrative, dokumentarische und organisatorische Tätigkeiten
  • Unterstützung der Schulleitung bei der Schulentwicklung
  • Pflege, Anwendung und Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen:
  • Abgeschlossenes Studium der Pädagogik oder Psychologie (Diplom, Master, Magister) oder
  • Abgeschlossenes Studium Lehramt an beruflichen Schulen mit Fachrichtung Sozialpädagogik 
  • Pädagogisches Geschick
  • Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Organisationsvermögen

Unser Angebot:
  • Die Vorteile eines großen, national und international auftretenden Arbeitgebers
  • Vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und zahlreiche Weiterbildungsangebote
  • Familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten und -strukturen
  • Attraktive Rahmenbedingungen und Sozialleistungen

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Frau Maria Hinkofer
Schulleiterin
Tel.: 0821 40802-451.

Weitere Informationen zu unseren bfz Schulen finden Sie auch unter www.schulen.bfz.de und unter www.fachakademie-augsburg.bfz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsportal!


Die Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ in unserer Organisation hat zum Ziel, ein wertschätzendes Arbeitsumfeld für alle Mitarbeitenden zu schaffen – unabhängig von Behinderung, Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.