Stellenanzeigen für Lehrer und Erzieher

Lehrer*in für die "Pestalozzischule" in Apolda gesucht!

Schulart: Regelschule

Die Stelle:

An der Staatlichen Regelschule „Pestalozzischule“ in Apolda ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Lehrerstelle für das Fach Englisch in Kombination mit einem beliebigen weiteren Fach zu besetzen. Voraussetzung ist ein Lehramtsabschluss für die Regelschule (weitere möglich).

Das Kollegium freut sich auf Bewerberinnen und Bewerber, die Spaß am Unterrichten haben und sich aktiv mit neuen Ideen in den Schulalltag einbringen möchten. Im Gegenzug warten ein offenes und unterstützendes Team sowie eine Schule mit viel Geschichte auf Sie!

Die Schule:

An der Pestalozzischule lernen aktuell knapp 320 Schülerinnen und Schüler. Die Schule besteht seit fast 130 Jahren und ist damit eine der dienstältesten und größten Regelschulen der Region. Das 1890 erbaute, historische Schulgebäude befindet sich mitten im Zentrum der Stadt Apolda und wurde im Jahr 2005 teilsaniert. Aktuell laufen weitere Baumaßnahmen, um die angrenzenden städtischen Bereiche zu einer grünen Oase umzugestalten. Zum Kollegium gehören 27 Lehrkräfte.

Das Arbeitsklima an der Pestalozzischule ist durch eine gute Altersdurchmischung und enge Zusammenarbeit innerhalb des Teams gekennzeichnet. Die Schule verfügt über ein umfangreiches Angebot an Arbeitsgemeinschaften, in denen sich Lehrkräfte und Schülerschaft gleichermaßen engagieren. Dazu gehören beispielsweise Rugby und Futsal im sportlichen Bereich, eine Keramik- und eine Kreativwerkstatt, eine Robotik-AG, eine Percussion-Group sowie eine Gruppe junger Sanitäter.

Die Schule wurde im vergangenen Jahr mit dem Titel „Ausgezeichnete Schule für Lehrerausbildung“ geehrt. Um eine noch intensivere Betreuung der ständig steigenden Schülerzahlen zu ermöglichen, ist die Weiterentwicklung zur Ganztagsschule geplant.

Weitere Informationen: www.rs-pesta-apolda.de

Die Region:

Apolda ist die Kreisstadt des Weimarer Landes und hat rund 23.000 Einwohner. Mitten im grünen Herzen von Thüringen gelegen, sieht sich die einstige Stadt der Glocken-, Strick- und Wirktradition heute als Wohlfühlstadt. Apolda ist sehr grün und verfügt über mehrere Parkanlagen mit vielfältigen Erholungs- und Veranstaltungsangeboten. Apolda bietet eine Vielfalt an Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie ein breites Spektrum an Vereinsaktivitäten. Zudem ist die Stadt eine der großen Faschingshochburgen in Thüringen mit dem jährlich stattfindenden Faschingsumzug als einer der Höhepunkte.

Apolda glänzt mit zahlreichen besucherstarken Veranstaltungen aus der Welt der Kultur, der Mode und der Kunst. Im Jahr 2017 wurden hier die 4. Thüringer Landesgartenschau und der 16. Thüringentag veranstaltet. Sie haben das Städtchen inmitten der sanften Hügel des Weimarer Landes weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt gemacht.

Im Städtedreieck Erfurt-Weimar-Jena gelegen, ist Apolda aus nahezu allen Richtungen günstig erreichbar – mit dem Auto, mit dem Zug oder auch mit dem öffentlichen Nahverkehr. Der Bahnhof liegt an der IC-Strecke Erfurt-Weimar-Leipzig / Berlin-Frankfurt/M und wird mindestens stündlich mit Regionalzügen angefahren. Mit der A 4 ist Apolda auch sehr gut an das bundesweite Autobahnnetz angebunden. Von Weimar und Jena erreicht man die Stadt sehr schnell über die Bundesstraße B 7 bzw. aus Richtung Naumburg über die B 87.

Apolda und die Staatliche Regelschule „Pestalozzischule“ heißen Sie herzlich willkommen – bewerben Sie sich jetzt!